WSB Bayern
Wir vermieten Heimat
Newsdetail

08.07.10
Das Hasenbergl feiert seinen 50. Geburtstag

München (08.07.2010) – Die Siedlung am Hasenbergl feiert in diesem Jahr ihr 50jähriges Jubiläum. Sie wurde in den späten 50er Jahren als Entlastungsstadt für rund 25.000 Bewohner geplant und in mehreren Bauabschnitten realisiert. Die Grundsteinlegung erfolgte im Mai 1960 durch den damaligen Oberbürgermeister Dr. Hans-Jochen Vogel.

 

Die WSB Bayern (damals noch als Neue Heimat) begann 1960 mit dem Neubau von 1.277 Wohnungen und einem Ladenzentrum. Die Fertigstellung erfolgte im Jahr 1962.

Noch bis in die 70er Jahre mangelte es dem Hasenbergl an wichtigen Einrichtungen. Die Schulen reichten nicht aus, es gab zu wenig Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten und die Verkehrsanbindung an die Stadt war mangelhaft. Im Lauf der Jahre wurden die Mängel behoben und mit dem Anschluss des Hasenbergl an die U-Bahn im Jahr 1993 rückte die Großsiedlung ein gefühltes Stück näher ans Zentrum der Landeshauptstadt.                                               

Durch gezielte Nachverdichtungsmaßnahmen und Investitionen in die Verbesserung des Wohnumfeldes ist das Hasenbergl heute wieder eine Siedlung mit einem hohen Wohn- und Freizeitwert. Kaum ein anderer Stadtteil hat soviel Grün aufzuweisen wie das Hasenbergl. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass der Standort zunehmend auch für junge Familien an Attraktivität gewinnt.                                                                                             

Unserer ersten Nachverdichtung (40 Wohnungen) im Jahr 1986, folgte in den Jahren 2009/2010 der weitere Neubau von 72 Mietwohnungen. Durch das Parkdeck und die neuen Garagen wird die Parkplatzsituation nachhaltig entspannt. Mit unseren neuen Häusern und durch die harmonische Neugestaltung unserer Außenanlagen gewinnen unsere Wohnanlagen, getreu unserem Motto „Wir vermieten Heimat“, spürbar an Qualität.

50 Jahre Wohnen im Hasenbergl