WSB Bayern
Wir vermieten Heimat
Newsdetail

10.03.08
WSB Bayern eröffnet in Neuperlach Bewohnertreff "Quiddezentrum"

München (10. März 2008) - Die Wohnungs- und Siedlungsbau Bayern (WSB Bayern) eröffnet am Freitag, den 14. März, den Bewohnertreff "Quiddezentrum". Die Einrichtung ist als Anlaufpunkt für Jung und Alt konzipiert und soll die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe fördern. Nach dem bereits im Oktober 2007 eingerichteten Pflegedienst der WSB Bayern ist der Generationentreff im Viertel ein weiterer Meilenstein, um alten und pflegebedürftigen sowie behinderten Menschen lebenslanges Wohnen im Quartier zu ermöglichen. Der neue Bewohnertreff steht am Eröffnungstag erstmals Interessierten und Anwohnern zwischen 11 und 14 Uhr offen.

 

Mit dem Generationentreff verwirklicht die WSB Bayern für München ein Pilotprojekt. Zwei Sozialarbeiterinnen helfen, eine ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe zu organisieren. Gemeinsames Kochen und Essen sollen das Miteinander zwischen den Bewohnern der umliegenden Anlagen fördern. Zusätzlich könnten Senioren Jugendlichen aus der Nachbarschaft bei den Hausaufgaben helfen und Kinder betreuen, wenn die Eltern arbeiten müssen. Im Gegenzug kann eine ehrenamtliche Einkaufshilfe für die Älteren erfolgen.

 

"Die Kombination aus ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe im Bewohnertreff und dem im Quartier ansässigen Pflegedienst ermöglicht es Senioren, länger in der vertrauten Umgebung zu leben. Damit ist unser Ansatz eine echte Alternative zum Pflegeheim", erklärt Geschäftsleiter Peter Baumeister. Der ambulante Pflegedienst der WSB Bayern biete älteren und behinderten Bewohnern 24 Stunden Vor-Ort-Betreuung in allen Bereichen der häuslichen Pflege. Auf Wunsch werden sie sogar mit einem Notruf ausgestattet, der direkt mit dem Büro des Pflegedienstes verbunden ist.

 

Abgerundet wird der Ansatz für lebenslanges Wohnen im Quartier durch schwellenfrei umgebaute Wohngemeinschaften, die die WSB Bayern betreibt.